Verkauf von Baufeldern an Bauträger im allgemeinen Wohngebiet

Sollte Ihr Unternehmen Interesse am Ankauf und der Entwicklung eines oder mehrerer Baufelder haben, nutzen Sie bitte das Bewerbungsformular für Wohnbauflächen. Tragen Sie die gewünschten Baufelder ein und machen Sie einige erste Angaben zu Ihrem möglichen Bauprojekt. Fügen Sie diesem Bogen bitte Referenzunterlagen Ihres Unternehmens über laufende oder abgeschlossene Projekte bei und senden den Bogen an die

DSK GmbH & Co. KG - Regionalbüro Bonn -
z.H. Frau Jacobs
Postfach 17 03 50
53029 Bonn
.

Die DSK wird daraufhin die Verfügbarkeit der gewünschten Baufelder überprüfen und Ihnen dann schriftlich eine entsprechende kostenfreie Grundstücksoption über sechs Wochen anbieten, die Sie ebenso schriftlich innerhalb einer Woche bestätigen müssen. In diesem Zeitraum von sechs Wochen werden die Baufelder keinen weiteren Interessenten angeboten. In diesem Zeitraum müssen Sie der DSK flächenbezogene Vorentwürfe vorlegen.

Diese sollten mindestens folgende Unterlagen enthalten:

  • einen grundstücksbezogenen Lageplan (mind. 1:1000)
  • Gebäudegrundrisse (mind. 1:500)
  • Fassadenansichten
  • Gebäude- und Geländeschnitte
  • eine kurze Baubeschreibung

Wir werden Ihnen entsprechende Planungsgrundlagen zur Verfügung stellen.

Die DSK wird die Unterlagen auswerten und der Gemeinde Weilerswist vorlegen, die letztendlich über den Verkauf des Grundstücks entscheidet. Ab einer Anzahl von fünf Häusern werden die Entwürfe dem zuständigen Fachausschuss der Gemeinde Weilerswist zur Entscheidung vorgelegt.

Wird dem Verkauf der Baufelder auf Grundlage der vorgelegten Vorplanungen zugestimmt, erhalten Sie von der DSK ein schriftliches Kaufangebot über die Grundstücke. Zur Versicherung Ihrer Kaufabsicht gegenüber der Gemeinde Weilerswist zahlen Sie dann eine Reservierungsanzahlung von ca. 3 % des Kaufpreises. Dieser wird bei Abschluss des notariellen Kaufvertrages auf den Kaufpreis angerechnet.

Der Kaufvertrag muss innerhalb von 3 Monaten nach der Bekanntgabe des Vergabebeschlusses beurkundet werden. Sollte diese Frist nicht eingehalten werden, kann sie verlängert werden, wenn nachgewiesen wird, dass mit der Umsetzung der Maßnahme kurzfristig begonnen werden kann. Sollte keine zeitnahe Umsetzung der Baumaßnahme erkennbar sein, kann Ihnen die Gemeinde Weilerswist die Erwerbszusage wieder entziehen. Die Gemeinde Weilerswist kommt in diesem Fall nicht für entstandene Planungs- und Vertriebskosten auf.

Der Verkauf erfolgt anhand eines für Bauträger standardisierten Musterkaufvertrags. Die vorgelegten und von der Verwaltung, bzw. vom Ausschuss beschlossenen Vorplanungen, sowie die Baubeschreibung werden Anlage zum Kaufvertrag, um die Qualität der Gestaltung und der Umsetzung zu sichern.