Sonstige Hinweise

Erschließung

Der erste Spatenstich für die Erschließung des 1. Bauabschnitts erfolgte im Juni 2006, für den zweiten Bauabschnitt im September 2008. Die Erschließungsarbeiten für die erste Hälfte des 3. Bauabschnitts wurden im Mai 2011 begonnen und sind mittlerweile abgeschlossen. Die Kanal- und Straßenbauarbeiten (teilw. als Baustraßen) sind in diesen Bereichen fertiggestellt. Der Lärmschutzwall und die Regenversickerungsbecken sind bereits für alle vier Bauabschnitte weitgehend hergestellt. Leitungen aller wichtigen Versorgungsträger sind vorhanden.

Der Baubeginn für die Erschließung des Bauabschnitts 3.2 wird im März 2013 erfolgen. Die Erschließung der Grundstücke erfolgt zunächst über Baustraßen. Nach weitgehender Fertigstellung der Hochbauarbeiten im jeweiligen Bauabschnitt erfolgt der Straßenendausbau mit der endgültigen Herstellung der Straßen, Wege, öffentlichen Parkplätze und Grünanlagen.  

Hochbau

Voraussetzung für den Hochbaubeginn ist die Fertigstellung der Erschließungsanlagen (Baustraße, Kanalisation), der Versorgungsleitungen (Gas, Strom, Wasser, Telekommunikation), die Vermessung der Grundstücke, die Beurkundung des Grundstückskaufvertrages und die vollständige Zahlung des Kaufpreises.
Die Grundstücke im ersten und zweiten Bauabschnitt sind voll erschlossen und können bebaut werden.

Hausgruppen

Die Gemeinde Weilerswist hat als Grundstücksverkäuferin festgelegt, dass bei der Entwicklung von Hausgruppen nicht mehr als vier Hauseinheiten mit einer Gesamt-Frontlänge von max. 35 m eine Reihe bilden können.

Herstellung der Kanalanschlüsse

Im Kaufpreis sind die Kosten für die Herstellung der Anschlussleitungen vom öffentlichen Regen- und Schmutzwasserkanal (Kanalanschlüsse) bis zur Grundstücksgrenze der privaten Grundstücke enthalten. Die DSK GmbH & Co. KG als Erschließungsträger wird die Anschlüsse in Abstimmung mit den Hausplanungen der Bauherrinnen und Bauherren bzw. Bauträger/Investoren beauftragen, sofern die Anschlüsse im Zuge der Erschließung nicht schon hergestellt worden sind.